Frauke Petersen


26. u. 27. September 2013


Frauke Petersen


„Die Ehe ist wie der Nahe Osten, es gibt keine Lösung, du schüttelst alles hin und her, mal fällt es gut, mal schlecht für dich aus. Meistens bleibst du halt in Deckung.“ Sie würde gerne am Meer sitzen und Wein trinken, von der Sonne geküsst. Ihr angetrauter Gatte bekommt schon einen Kulturschock, wenn er mehr als 20 km von Zuhause weg ist und gibt eine Vermisstenanzeige auf, wenn sie mal länger als 5 Minuten auf der Toilette bleibt. Nach 20 Jahren Ehe erklärt sie ihm, dass dies der Herd und das die Waschmaschine ist, und dass es besser ist, die beiden nicht zu verwechseln, weil es sonst Socken auf Toast gibt.
Was bitte ist das Rezept für das Ende der Heiligkeit in den Mauern der Einbauküche? Und was kommt danach? Dann entdeckt sie Christoph Kolumbus, oder war es Ludwig van Beethoven?
Die bittersüße Komödie einer Hausfrau.


Autor: Willy Russel Niederdeutsch von Hermy Koehn

Gastspiel der Niederdeutschen Bühne Neumünster