Elisa


20. u. 21. März 2014


Elisa


Bauer Hansen und seine Frau, beide in die Jahre gekommen und geplagt von Rückenschmerzen, sind in Sorge um ihren Hof. Sie haben zwei Söhne. Der älteste arbeitet als Entwicklungshelfer im Ausland und mag von der Landwirtschaft gar nichts wissen. Der jüngere Sohn will aus den Ländereien einen Golfplatz machen.
Eines Tages kommt die Physiotherapeutin Elisa ins Dorf – eine Ausländerin – entsetzlich! Die alten Hansens müssen jedoch zur Kenntnis nehmen, dass sie einigen Dorfbewohnern durch ihre Behandlung die Schmerzen lindert. So geben sie ihre Vorurteile auf und holen Elisa auch ins Haus, um die Rückenschmerzen zu behandeln und lernen sie dadurch mehr und mehr schätzen – obwohl sie eine Ausländerin ist.
Der älteste Sohn beendet seinen Entwicklungsdienst und kehrt nach Hause kehrt zurück, mit neuen Ideen für den elterlichen Hof. Er will Biolandwirtschaft betreiben, sehr zum Verdruss seines jüngeren Bruders wie auch der Eltern. Kommt es zu einer einvernehmlichen Lösung ……?


Autor: Hans Gnant Niederdeutsch von Emil Sagebiel

Gastspiel der Kulturscheune Süsel